Anwendungsmöglichkeiten

Die Anwendungsmöglichkeiten sind vielfältig. Die osteopathische Behandlung von Ihrem Pferd findet in Übereinstimmung und Ergänzung zur schulmedizinischen Lehre statt. Sie verbessert die Bewegungsqualität und Leistungsfähigkeit Ihres Pferdes und wird angewendet...

 

- zur vorbeugenden Gesunderhaltung, insbesondere bei Leistungspferden 

- bei Gelenkblockaden

- bei Sehnen-, Bänder und Muskelverletzungen

- bei Zahnproblemen

- bei Zungenspiel, knirschende Zähne

- bei Wundheilungsstörungen (Wund- und Narbengewebe) 

- bei andauernder Steifheit  

- bei Haedshaking

- bei Leistungsabfall

- bei Traumen

- bei Überbelastung

- bei unterschiedlichen Formen der Lahmheit (nach Klärung und Absprache mit dem Tierarzt)

- bei schlechter Kopf- oder Schweifhaltung in Ruhe oder bei der Arbeit

- bei Widersetzlichkeit

- bei Taktfehlern in den verschiedenen Gangarten

- bei Schmerzanzeichen im Bereich des Rückens

- nach einem Sturz

- nach einer längeren Verletzungspause

- nach Operationen


 

Die Häufigkeit der Behandlung ist abhängig von verschiedenen Faktoren und für jedes Pferd individuell zu betrachten. Es spielen hier unterschiedliche Einflüsse eine Rolle: die Haltungsbedingungen, der Zustand der Zähne, der Hufbeschlag, der Sattel, das Zaumzeug, der Reiter, das Ausmaß der Leistungsanforderung und noch vieles mehr.