Transkutane Elektrische Nervenstimulation (TENS)

Was ist Transkutane Elektrische Nervenstimulation ?

 

TENS ist eine elektrische Reizstromtherapie.

Hierbei werden elektrische Impulse erzeugt und über die Haut auf das Nervensystem übertragen.

 

TENS arbeitet über das Gate-Control-Prinzip (Melzack und Wall)

Wirkung: - Schmerzlindernd

              - Muskelstimulierend

 

Durch die elektrischen Impulse kommt es zur Erschöpfung und Hemmung im weiterleitenden Rückenmark zum Gehirn. Der Schmerz Impuls wird also unterbrochen und nicht weiter zum Gehirn geleitet. Zudem werden durch die elektrischen Impulse körpereigene Hormone (Endorphine) freigesetzt.

 

Die Behandlung kann Lokal, Segmental, an Trigger- oder Akupunkturpunkten auf befeuchteten Hautstellen durchgeführt werden.

 

 

Indikation:

 

- Bei Muskelverspannungen

- Bei Muskelatrophien

- Bei Arthrosen

- Post OP

- Bei peripheren Nervenverletzungen

- Bei Nachversorgung Weichteilverletzungen (Nach 3-5 Tagen)

 

Behandlungsablauf:

 

 

Die TENS -  Behandlung dauert je nach Bedarf segmental 15-30 min. und/oder lokal 15-30 min.